Print Friendly, PDF & Email

Worum geht es beim Natura 2000-BayernOskar?

Natura 2000 ist ein europaweites Netzwerk an Schutzgebieten – In Bayern liegen 745 Natura 2000-Gebiete. Mit dem Natura 2000-BayernOskar prämiert das EU-Projekt LIFE living Natura 2000 gelungene neu entwickelte oder bereits abgeschlossene Umsetzungsmaßnahmen von Natura 2000, die zur Sicherung des europäischen Naturerbes mit seinen einzigartigen Lebensräumen und Tier- und Pflanzenarten beitragen.
Bewerben Sie sich! Am Wettbewerb können GrundeigentümerInnen und LandnutzerInnen sowie deren Verbände, Interessenverbände aus den Bereichen Naturschutz, Ehrenamt, Jagd und Fischerei sowie Studierende und SchülerInnen mit ihren jeweiligen Projekten teilnehmen.
Besuchergruppe mit Schäfer, Schafen und Esel auf einem Trockenhang der Nördlichen Frankenalb. Foto: E. Köstler / ANL
Mit Natura 2000-Maßnahmen werden einzigartige Lebensräume wie die historische Kulturlandschaft der Nördlichen Frankenalb langfristig geschützt und erhalten. Bildnachweis: E. Köstler / ANL

Was ist Natura 2000?

Um die Naturvielfalt in Europa zu erhalten, haben die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union schon vor Jahren in ihren Ländern Fauna-Flora-Habitat-Gebiete und europäische Vogelschutzgebiete ausgewählt. Diese Gebiete bilden zusammen das größte Naturschutz-Projekt der Welt: das europäische Natura 2000-Schutzgebietsnetz. Es umfasst in Bayern gut elf Prozent der Landesfläche und schließt viele Landschaften ein, die unsere bayerische Heimat ausmachen. Wenn wir alle zusammenarbeiten, können wir sie für uns und die kommenden Generationen bewahren. Denn das ist ganz unsere Natur.

Unter dem Motto „Ganz meine Natur“ wird in dem von der EU geförderten Projekt LIFE living Natura 2000 bayernweit auf die Bedeutung von Natura 2000 für Mensch und Natur aufmerksam gemacht. Die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) führt das Projekt federführend durch zusammen mit vielen Partnern wie Landnutzern, Grundeigentümern, Naturschutz, Politik und Interessensverbänden.

Eine Eule schaut in die Kamera. Auf der linken Seite ist eine grüne Kachel mit dem Satz: LIFE living Natura 2000.
LIFE living Natura 2000 – Ein Kommunikationsprojekt für das europäische Naturerbe in Bayern. Bildautor: Patrick Monatsberger

Welche Preise werden verliehen?

Der Natura 2000-BayernOskar wird in drei Kategorien verliehen:

Idee Studierende/SchülerInnen können innovative Konzepte oder bereits umgesetzte Projekte zum Thema Natura 2000 einreichen.
Engagement Grundeigentümer, Landnutzer und deren Verbände und Interessensverbände können sich in dieser Kategorie für ihr Engagement zur Umsetzung von Natura 2000 bewerben
Vermittlung Diese Kategorie prämiert Projekte und/oder Veranstaltungen, welche Kinder und Jugendliche zielgruppengerecht an das Thema Natura 2000 heranführen. Interessensverbände/Grundeigentümer und Landnutzer und deren Verbände können in dieser Kategorie einreichen.

Die Bewertung der eingereichten Aktionen/Maßnahmen erfolgt durch eine Jury. Bewertungskriterien sind unter anderem der Mehrwert für den Schutz von Natura 2000 Lebensräumen und Arten, Reichweite und Nachhaltigkeit der Projekte und die Übertragbarkeit auf andere Gebiete oder Regionen. Hinzu kommen je nach Kategorie Kriterien wie Originalität (Idee), Partnerschaft mit weiteren Akteuren  (Engagement) oder Qualität der vermittelten Inhalte (Vermittlung). Egal ob lokale Kooperation von Landwirt*innen und Ehrenamtlichen zum Schutz von Wiesenbrütern, überregionales Moorschutz-Projekt, Schülergruppe mit einer Idee für eine sichere Krötenwanderung oder Bildungseinrichtung, die Kindern und Jugendlichen Einblicke in das Leben und den Schutz von Fledermäusen gibt – es gibt sehr viele Möglichkeiten, sich für Natura 2000 einzusetzen. Wichtig ist aber ein eindeutiger Bezug zu Natura 2000; ein allgemeiner Naturschutz-Bezug genügt nicht.

Je Kategorie werden drei (Sach-) Preise vergeben, die nächsten sieben Preisträger*innen erhalten je eine Urkunde. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden in 2021 in die multimediale Wanderausstellung „Ganz meine Natur. Unser europäisches Naturerbe in Bayern“ integriert, welche in ca. 7 Ausstellungsorten zirkuliert.

Der Alt-Bürgermeister der Natura 2000-Gemeinde Iphofen, Josef Mend, zeigt einem Besucher Rotes Höhenvieh auf einer Weide. 
Natura 2000 braucht Partner und Paten, die sich für das Netzwerk engagieren – wie hier in der bayerischen Natura 2000-Gemeinde Iphofen. Bildnachweis: E. Köstler / ANL

So läuft die Bewerbung und die Auswahl der Gewinner ab

Bis zum 30.10.2020 können Sie Ihr Projekt oder Konzept einreichen.
Nach erfolgreicher Bewerbung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung über den Eingang der Unterlagen.
Die Bewertung der eingereichten Konzepte erfolgt durch eine unabhängige Jury aus Vertretern von Verbänden, Ministerien und Medien. Die Prämierungen werden nach einem bestimmten Verfahren (Mehrheitsentscheid) vorgenommen.

Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Im Anschluss an die Preisverleihung werden die Wettbewerbsergebnisse als Teil der multimedialen Wanderausstellung „Ganz meine Natur. Unser europäisches Naturerbe in Bayern“ aufbereitet und online (Blog, Newsletter und Social Media) präsentiert. Die Ausstellung wird über die Social Media-Kanäle beworben.

Checkliste: Das müssen Sie einreichen

Sie möchten sich für den Natura 2000-BayernOskar bewerben? Nutzen Sie einfach unser Anmeldeformular oder senden Sie eine kurze schriftliche Bewerbung per E-Mail an ganz-meine-natur@anl.bayern.de unter Angabe folgender Punkte:

 

Name des Projekts Bei EU-geförderten Projekten bitte unter Angabe der entsprechenden Kennnummer; der Projektname wird auf der Urkunde / Statue eingesetzt
Name/Vorname des / der Projektverantwortlichen bei Kooperationen der/die HauptansprechpartnerIn
Eckdaten zum Projekt Natura 2000-Gebiet, beteiligte PartnerInnen, Natura 2000-Lebensraum oder Tier- und Pflanzenarten im Fokus
Kurzbeschreibung Beschreibung des Konzepts oder bereits abgeschlossenen Projekts mit Ort, Datum und vorgesehenem oder erzieltem Ergebnis sowie 3-4 aussagekräftigen Fotos/Entwürfe
Video zusätzlich zum schriftlichen Konzept; dieses sollte auf Youtube (oder Instagram) unter Nutzung des Hashtags #GanzmeineNatur hochgeladen und als Link im Konzept angegeben werden

Mit der Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass eingereichtes Foto-, Video- und Textmaterial auf der Projektwebseite gezeigt werden kann.

Eine Umweltpädagogin sammelt mit einem Kescher Kleinstlebewesen in einem Bach und gibt sie in eine Becherlupe.
Bei Naturexperimenten wie der Betrachtung von Kleinstlebewesen in einer Becherlupe erfahren Kinder und Jugendliche spielerisch mehr über Natura 2000. Bildnachweis: Evelin Köstler / ANL.

Mit der Anmeldung zum Natura 2000-BayernOskar erkläre ich mich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten im Zusammenhang mit dem Wettbewerb erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt werden sowie eingereichtes Foto-, Video- und Textmaterial auf der Projektwebseite ganz-meine-natur.bayern.de veröffentlicht werden kann. Die Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte ohne meine ausdrückliche Zustimmung ist ausgeschlossen.

top