Am Natura 2000-Tag das europäische Naturerbe feiern

Am Natura 2000-Tag das europäische Naturerbe feiern

Print Friendly, PDF & Email

Am 21. Mai 1992 wurden von der Europäischen Union die Grundlagen für das Natura-2000 Netzwerk geschaffen. An diesem Tag erinnern wir uns daran, dass wir alle gemeinsam Verantwortung zur Erhaltung der Artenvielfalt in Europa tragen. Wir feiern gemeinsam das europäische Naturerbe und auch die Tiere und Pflanzen, welche rund um uns zu Hause sind. Jedes Jahr nehmen wir diesen besonderen Tag zum Anlass, um ganz besondere Aktionen mit Schülerinnen und Schülern zu veranstalten.

2022: Natura 2000-Sound Artwork

Nehmen Sie sich einen Moment der Stille in der Natur. Was hören Sie? Vielleicht ein Rotkehlchen oder den Wind, der durch die Blätter rauscht? Mit dem Natura 2000-Sound Artwork haben wir auf die Geräusche in der Natur aufmerksam gemacht. Denn das Rauschen des Baches, der Wind in den Bäumen, der Gesang einer Goldammer sind nicht nur beruhigend, sondern zeugen auch von einem gesunden Lebensraum für Tiere, Pflanzen und uns Menschen. Das musikalische Klangkunstwerk mit Naturgeräuschen wurde im Jahr 2022 aus den Tonaufnahmen von Kindern und Jugendlichen aus Deutschland und Österreich entwickelt. Es ist ein akustischer Ausflug in die vielfältige europäische Natur. Lauschen Sie den verschiedensten Klangspielen, die unsere Heimat zu bieten hat!

Mit unserer Natura 2000-Botschafterin Dr. Auguste von Bayern und mit Dawn Chorus (Biotopia Naturkundemuseum Bayern)

Das LIFE Programm und Natura 2000 feierten am 21. Mai 2022 den 30. Geburtstag.

Ein Rotkehlchen sitzt auf einem Zweig.
Zum Natura 2000 Tag 2022 am 21. Mai haben wir mit Eurer Hilfe ein musikalisches Kunstwerk aus verschiedensten Klängen der Natur erschaffen (Bild: EvgeniT/pixabay.com).
Logo BIOTOPIA Naturkunde Museum Bayern und Dawn Chorus

2021: Auf den Spuren des Bibers

Anlässlich des Natura 2000-Tages stellten wir eine besondere Art in den Mittelpunkt, die auch dank ihres Schutzes durch Natura 2000 wieder in Bayern angekommen ist und unsere Landschaft mitgestaltet – den Biber. Aufgrund der COVID-19-Pandemie konnten wir diesen Tag leider ein weiteres Mal nicht gemeinsam mit Aktionen vor Ort feiern. Das hinderte aber niemanden daran, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen. Die Chancen stehen gut, Biberspuren direkt vor unserer Haustüre zu finden, schließlich ist das Nagetier wieder an fast allen bayerischen Fließ- und Stillgewässern zu finden. Ein kurzer Film über den Biber hilft dabei.

Titelbild des Videos Spurensuche zum Natura 2000-Tag.
Spurensuche zum Natura 2000-Tag 2021 (Bild: Veronika Bauer).

2020: Natur selbst erleben

Im Jahr 2020 stand der Natura-2000 Tag ganz unter dem Motto „Natur selbst erleben“. Aufgrund der Corona Pandemie konnten wir leider keine gemeinsamen Veranstaltungen durchführen, glücklicherweise kann man die Natur immer und überall entdecken, sogar vor der eigenen Haustüre oder im Garten. In Bayern gibt es viele Natura 2000-Gebiete. Vielleicht ist eines davon auch in Ihrer Nähe? Wenn ja, schauen Sie doch mal vorbei. Gerade im Mai werden viele Jungvögel flügge und viele Blumen wie die Knabenkraut-Orchideen fangen an zu blühen. Unsere spektakuläre Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf, daher: Es lohnt sich einen Blick vor die Haustüre zu werfen! Wir nehmen Sie auf einen virtuellen Ausflug zur Ökostation Straß mit.

Vorschaubild Video: Entdeckungsreise zu Fröschen und Libellen.
Eine virtuelle Entdeckungsreise zu Fröschen und Libellen (Bild: Franziska Albrecht).

Hinterlasse eine Kommentar

top