Print Friendly, PDF & Email

Bayerischer Landschaftspflegetag 2018

Landschaftspflegeverbände: Partner des Naturtourismus

Am 7. Mai 2018 fand in Eichstätt der bayerische Landschaftspflegetag statt. Der Tag gab Einblick in die Bedeutung von Naturtourismus in Verbindung mit den vielfältigen Aktivitäten im Bereich der Landschaftspflege. Über 37 Mio. Personen aus dem In- und Ausland besuchten 2017 Bayern – damit ist der Freistaat nach wie vor das beliebteste Urlaubsland in Deutschland. Mit 59% spielt dabei „der Aufenthalt in der Natur“ die größte Rolle unter den Urlaubsaktivitäten. Auch die eigene Bevölkerung schätzt „Natur und Landschaft“ als höchsten Wohlfühlfaktor in Bayern.

An der Veranstaltung wurden Aspekte beleuchtet, welche Relevanz und welches Potential Naturtourismus besitzt und welche zukünftigen Chancen und Herausforderungen der Naturtourismus bietet. Das LIFE-Team war an der Podiumsdiskussion beteiligt – zu Themen, welche Rolle Naturtourismus in der Bildungsarbeit spielt, welche Anknüpfungsprojekt im Projekt LIFE living Natura bestehen und welche Aktivitäten geplant sind, um das Thema in die Projektmaßnahmen einzubinden.

Blick auf die Bühne über den gefüllten Vortragssaal beim Bayerischen Landschaftspflegetag 2018 in Eichstätt.
Bis auf den letzten Platz war der Vortragssaal am Bayerischen Landschaftspflegetag 2018 gefüllt.

Ein weiterer interessanter Diskussionspunkt in der Runde beleuchtete insbesondere die aktuellen Themen des Naturschutzes, wie etwa das Insektensterben. Hier wurde in der Runde erörtert, welche Chancen der Naturtourismus bieten könnte, um die Menschen noch stärker für Themen des Naturschutzes zu sensibilisieren.

Eine Exkursion im nahegelegenen Hessental rundete die Veranstaltung ab. Hier wurden in der Fläche die eindrucksvollen erfolgreichen Schutzbemühungen der Kalkmagerrasen-Flächen aufgezeigt.

Ausblick auf prachtvolle Wiesenhänge und Wachholderheiden im Hessental, z.T. verbuscht.
Exkursion in die nahegelegenen Natura 2000 Flächen (Foto: Florian Wetzel)
top